SCHRiTTE ist unterwegs – die MEDIEN berichten

Nun ist der Podcast zum einstündigen Gespräch mit Dirk Hülstrunk und Andi Latte auf RadioX online: Die beiden fragten mich nach dem Verlag und der neuen alten Zeitschrift für Literatur SCHRiTTE aus: Eine Stunde Gespräch über Literatur, Autoren, Bücher, Hefte, Cafés, Städte, Lust am Lesen … in der schönen Sendung »Knallphabet« endlich online, nämlich HIER.

Nach einer ganzen Reihe von kleineren Städten, die sich SCHRiTTE erobert hat, ist jüngst – dank der Buchhändler Brüder Remmel – auch Siegburg zur SCHRiTTE-Stadt geworden. Hier der hübsche Artikel in der Lokalpresse, den Andreas und Paul Remmel lanciert haben!

Dierk Wolters fragt in der Frankfurter Neuen Presse vom 20.03.2017 nicht nur nach dem Verlauf des Relaunchs der Zeitschrift für Literatur SCHRiTTE, sondern Axel Dielmann und der FNP-Redakteur leuchten den Literaturbetrieb aus und die Wege, welche neue Literatur zu ihren Lesern nehmen kann. – Danke für das großartige Gespräch!

Dierk Wolters, Autor und Redakteur bei der Frankfurter Neuen Presse, hatte bereits am 26.01.2017 über SCHRiTTE und ihr Crowdfunding berichtet – besser hätten wir es nicht aufschreiben können:

FNP1-Foto

Das Medienbüro Susmedien von Thomas Meinen hat auf news4press.com sehr präzise und weitsichtig beschrieben, was SCHRiTTE erreichen möchte:

www.news4press.com

Der erste Crowdfunding-Tag für SCHRiTTE hatte schöne Kontakte und Ergebnisse und viel Zuspruch gebracht. Und die Frankfurter Rundschau vom 17.01.2017 präsentierte 10 Projekte unseres Unterstützers Aventis Foundation / KulturMut.

Rez.Schritte:FR17.01.2017.lustig.kl

Wir brauchen weitere Fans und Unterstützer, um SCHRiTTE in viele Städte und ihre Cafés zu bringen: www.startnext.com/schritte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.